Hagelsensor

HailSens ist ein fortschrittliches Sensorsystem zur Echtzeit-Überwachung von Hagelereignissen. Die Erkennung von Hagelschlägen (in Abgrenzung zu anderen Arten von Eis- oder Wasser-Niederschlag) beruht auf der Messung von Vibrationen. Schnell und automatisch liefert HailSens genaue und zuverlässige Ergebnisse. Ein praktisches Werkzeug, das Zeit spart und falsche Messungen vermeidet.

Die große Messfläche des HailSens (0,2 m²) und die piezoelektrische Messtechnik ermöglichen es erstmalig, Details der Dynamik von Hagelstürmen in hoher Auflösung und in Echtzeit zu erforschen. HailSens ermöglicht zahlreiche Anwendungen, z.B. die Validierung des am Boden erkannten Hagels (zur Optimierung der Prognosen aus Wetterradaren oder zur Ergänzung von Daten aus Gewitter-Abwehr-Netzwerken), Frühwarnsysteme für präventiven Schutz, Echtzeit-Steuerung von mobilen Infrastrukturteilen (Schließen von Dächern von Sportstadien, Alarmierung von Fahrern auf einer Autobahn, Schließen von Rollläden, Drehen von Sonnenkollektoren in eine aufrechte Position, etc.) oder die Aufzeichnung der einzelnen Hagelschläge.

HailSens speichert Daten, überträgt sie in Echtzeit in die Analyse-Software für statistische Auswertungen und Darstellung der Auswirkungen in Grafiken und Tabellen, und - last but not least - liefert HailSens Frühwarnungen mit Web-Technologie.

HailSens ist entweder als Standalone-Gerät R&D/INS erhältlich oder als Sensor SYNOP in einer automatischen Wetterstation integriert.

  • Abmessungen:
    • Sensorscheibe (rund): Ø 500 mm (19,685“)
    • Standfuß: 500 mm x 500 mm x 10 mm (L x B x H)
  • Gewicht:
    • ca. 15 kg
  • Betriebsbedingungen:
    • Betriebstemperatur: 0 - +50 °C 
  • Leistungsbedarf:
    • Versorgungsspannung: 12 V-18 V, über Solarmodul und Batterie oder einen Stromversorgungsanschluss
    • Stromverbrauch: 65 mA bei 12 V (0,8 W)

1. Vorteil: autonomes Online-Monitoring-Gerät

  • geringer Stromverbrauch, drahtlose Datenübertragung
  • geringe Anschluss- und Wartungskosten

2. Vorteil: Echtzeitsteuerung und Frühwarnungen

  • Schadensbegrenzung an Rolläden, mobilen Dächern, Solarmodulen
  • Vorlaufzeit für Schutzmaßnahmen

3. Vorteil: Dokumentation bei Hagelvorkommen

  • Zusammenstellung der erforderlichen Unterlagen für Schadensersatzforderungen
  • Ermittlung des durch Hagelstürme entstandenen Schadens und Validierung von gemeldeten Ansprüchen

4. Vorteil: verbesserte Datenprodukte

  • Prognosemodelle: Kalibrierung mit echten Daten
  • Wetterradar/Blitzschutz: Bestimmung von Hagelgebieten
  • Warnungen vor Hagelstürmen
  • Hagelforschung
  • SYNOP/METAR-Messung von Eisniederschlägen
  • Erfassung und Beweisführung von aufgetretenen Hagelstürmen

Anwendungsbereiche:

  • Wetterdienste
  • Versicherungsgesellschaften
  • Universitäten, Forschungsinstitute
  • Solaranlagenbetreiber
  • Landwirtschaft
  • Zivile und militärische Luftfahrt
  • Automobilindustrie
  • Industrie und Handel