[Translate to Deutsch:] [Translate to Deutsch:] VHPS-10-SDI12 Vented Hydrostatic Pressure Sensor[Translate to Deutsch:] VHPS-10-SDI12 Vented Hydrostatic Pressure Sensor[Translate to Deutsch:] VHPS-10-SDI12 Vented Hydrostatic Pressure Sensor[Translate to Deutsch:] VHPS-10-SDI12 Vented Hydrostatic Pressure Sensor
[Translate to Deutsch:]

VHPS-10-SDI12 - Drucksonde - Pegelsonde (Relativdruck)

Die Relativdruck-Pegelsonde VHPS von KISTERS ist ein programmierbarer Wasserstandssensor zur Messung von Wasserstand und Temperatur in Grund- und Oberflächengewässern. Die Sonde ist stromsparend, robust und speziell für den Einsatz in rauen Umgebungen…  Weiter lesen

Druckmessbereich (Wasserstand)
  >5 bis 20 >20 bis 250
Überdruck  3 x FS (≥ 3 bar)  3 x FS
Burst-Druck  > 200 bar  > 200 bar
Genauigkeit (± % FS)  ≤ ± 0.1 ≤ ± 0.1
Temperatureinfluss - Drift  
(± % FS/°C)
Nullpunkt -5 bis 50 °C
≤ 0.03 ≤ 0.015
Temperatureinfluss - Drift
(± % FS/°C)
Temp-Bereich -5 bis 50 °C
≤ 0.015 ≤ 0.015
Langzeitstabilität < 0.2 % FS / < 4 mbar

< 0.1 % FS / < 0.2 % FS

Temperaturmessbereich
  • Standard: -25 °C bis +85 °C
  • Genauigkeit: ≤ ± 0.3 °C / ≤ ± 0.5 °C
Temperaturbereich
  • Betrieb: -5 °C bis +80 °C
  • Lagerung:  -10 °C bis +80 °C
Material
  • Sensorelement: Edelstahl (316L / 1.4435), optional Titan (Gr. 2)
  • Gehäuse: Edelstahl (316L / 1.4404), optional Titan (Gr. 2)
  • Dichtungen: Viton (Standard), optional EPDM, Kalrez
  • Kabel: PUR (optional PE oder FEP), max. Kabellänge 250 m

Schnittstelle / Ausgang

SDI-12, Version 1.3
Auflösung
  • Druck: 0.01 % FS
  • Temperatur: 0.05 °C
Einheiten
  • Druck: mbar, bar, mWC, mH2O, psi, inWC, ftWC, inH2O
  • Temperatur: °C, °F, K
Spannungsversorgung
und Stromaufnahme
  • 8 bis 30 V DC, (Einfluss < 0.1 % FS)
  • Ruhestrom < 0,5 mA, aktiv < 6 mA
Zertifikate CE, RoHS
Maße und Gewichte
  • Länge 157 mm
  • Durchmesser 24 mm
  • Gewicht ohne Kabel 200 g

Die Relativdruck-Pegelsonde VHPS von KISTERS ist ein programmierbarer Wasserstandssensor zur Messung von Wasserstand und Temperatur in Grund- und Oberflächengewässern. Die Sonde ist stromsparend, robust und speziell für den Einsatz in rauen Umgebungen konzipiert, um eine langfristige Messstabilität zu sichern.

Die VHPS liefert sehr genaue Ergebnisse: Der Sensor ist belüftet und kompensiert somit automatisch Messfehler verursacht durch barometrische Druckänderungen. Zusätzlich wird die Temperaturkompensation aus der gemessenen Wassertemperatur berechnet. Die Luftkapillare ist in das Sensorkabel mit einem Feuchtigkeitsfilter am offenen Ende integriert. Die reaktionsschnelle Membrantechnologie des VHPS sorgt für langfristige Messstabilität.

Besonderes Augenmerk wurde bei der VHPS Drucksonde auf die Robustheit gelegt: Die Druckzelle ist resistent gegenüber einem Überlastdruck, der dem 3-fachen des Messbereichs entspricht. Die VHPS kann in einer Vielzahl von Umgebungen eingesetzt werden, u.a. in natürlichen und verschmutzten Gewässern, Trinkwasser, Salzwasser und ölverschmutzten Gewässern. Sie haben die Wahl zwischen Edelstahl- und Titan-Gehäusen sowie zwischen drei verschiedenen Kabelmaterialien.

Ausgestattet mit einer SDI-12-Schnittstelle lässt sich die VHPS einfach an Datenlogger anschließen und kann mit Standard-SDI-12-Befehlen konfiguriert werden. Darüber hinaus ist SDI-12 die beste Wahl für Anwendungen mit geringem Stromverbrauch.

  • Sehr genaue Messwerte durch
    • Barometrische Druckkompensation (Entlüftung)
    • Temperaturkompensation (berechnet)
    • Digitale Datenübertragung zum Datenlogger
  • Robuste Bauweise
  • Großer Einsatzbereich
  • Sensor mit geringem Stromverbrauch
  • SDI-12-Schnittstelle

Ihre Robustheit macht die VHPS zu einem idealen Sensor für die Überwachung von Wasserständen in Oberflächen- und Grundwasser, einschließlich:

  • Schräginstallation in Böschungen
  • Rohre und Bohrlöcher mit Ø > 1
  • Dämme, Wehre, Bewässerungsanlagen
  • Wasserstraßen, die gelegentlich vereisen
  • Brackwasser, Salzwasser
  • Rückhaltebecken